ENGLISH TRANSLATION TRANSLATION IN ENGLISH

по-русски

Kollektive Aktionen: Reisen aus der Stadt

Dritter Band

DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV)

30. DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV)

Die Zuschauer wurden an den Rand eines Feldes geführt. Dort waren Klänge zu hören, die von einem Tonbandgerät kamen, das S. Romaško bei sich hatte. Er saß in einer Entfernung von 100 Metern mit dem Rücken zu den Zuschauern auf einem Stuhl. Etwa 2 Minuten nachdem die Zuschauer ihre Plätze eingenommen hatten, kam von links aus dem Wald N. Panitkov mit einem großen Koffer in der Hand. Als er Romaško erreicht hatte, nahm er einen weißen Kittel aus dem Koffer und warf ihm diesen über die Schultern. Er setzte seine Bewegung nach rechts fort und baute parallel zum Feldrand eine Reihe aus 11 weißen Papp-Hasen (50 cm Höhe) auf. Die nächste Reihe (näher zu den Zuschauern und etwas kürzer) bestand aus vier in der Erde steckenden Aluminiumstangen von 2,50 m Höhe, an deren oberen Enden violette Bänder angebracht waren. Es folgten zwei Reihen mit aufgehäuften trockenen Blättern (5 Haufen in jeder Reihe), die nacheinander angezündet wurden.
Danach folgte – näher zu den Zuschauern und noch kürzer als die vorausgehende – eine Reihe aus 12 Aluminiumpflöcken (20 cm Höhe).
Panitkov kam den Zuschauern immer näher. Die nächste Reihe bildete ein Streifen aus weißem Pulver. Ein aufgespanntes Seil von 10 m Länge in einer Entfernung von 5 m zu den Zuschauern stand am Ende der Reihen.
Nachdem er diese Reihen aufgebaut hatte, ging Panitkov zu den Zuschauern und händigte ihnen Umschläge aus, in denen aus weißem Papier ausgeschnittene Hasen waren.
Während der Aktion befand sich A. Monastyrskij hinter diesen Reihen. Er war von rechts aus dem Wald herausgekommen, nachdem Panitkov die erste Reihe mit Hasen aufgebaut hatte.
In der Mitte des Feldes gegenüber den Zuschauern breitete er ein violettes quadratisches Tuch mit einem weißen Streifen am Rand aus und sammelte auf diesem allerlei Müll zusammen (Steine, Glassplitter, Stöckchen, Gras usw.). Als die Umschläge an die Zuschauer verteilt wurden, knotete A. Monastyrskij das Tuch mit dem Müll zu einem Bündel, warf es sich über die Schulter und verschwand in der den Zuschauern entgegengesetzten Richtung.
Auf dem Feld blieb das Bild eines Rhombus zurück, dessen Spitzen stellten Romaško dar, der auf seinem Stuhl saß und aus einem Tonbandgerät irgendwelche Klänge hervorlockte (Westen), der äußere Hase (Osten), die sich entfernende Figur A.M.’s (Norden) und die Zuschauer (Süden).

Gebiet Moskau, Savelovsker Bahnlinie, ein Feld bei dem Dorf Kievy Gorki
20. 10. 1983

N. Panitkov, A. Monastyrskij, S. Romaško, N. Alekseev, I. Makarevič, E. Elagina, G. Kizeval’ter, M. K.

übersetzt von Günter Hirt & Sascha Wonders

Phonogram - mp3
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 1
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 2
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 3
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 4
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 5
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 6
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 7
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 8
DARSTELLUNG EINES RHOMBUS (FÜR I. KABAKOV). Foto 9