ENGLISH TRANSLATION TRANSLATION IN ENGLISH

по-русски

Kollektive Aktionen: Reisen aus der Stadt

Elfter Band

TONNE-120, eine große Fotografie aus der Fotodokumentation der Aktion

120. TONNE-120

O. Kulik wurde vorgeschlagen, in der Stadt Železnodorožnyj bei Moskau eine blaue Plastiktonne mit einem roten Deckel und einem Volumen von 120 Litern zu kaufen.
Während er die Tonne trug und über Kopfhörer ein Phonogramm hörte, das S. Zagnij aus Phonogrammen der beiden Kollektiven Aktionen aus dem Jahr 1985 „Tonne“ und „Russische Welt“ (das Zusammenzimmern des Hasen) zusammengestellt hatte, bewegte sich Kulik mit zwei Assistenten in seiner Begleitung am rechten Ufer der Jauza entlang von der Eisenbahnbrücke (wo einige Kollektive Aktionen durchgeführt wurden und das Phonogramm der Aktion „Tonne“ entstand) zu dem Baum, an dem bei der Aktion „Drei Megaphone für Kapiton“ die Hülle mit der DVD einer Videoaufzeichnung der „Russischen Welt“ zurückgelassen wurde (den Baum mit der DVD-Hülle sollte Kulik an dem roten Kreis aus Karton mit der Aufschrift „Sanatorien der Gewerkschaften der UdSSR) erkennen, der an einem Baum am anderen Ufer der Jauza genau gegenüber dem Baum mit der Hülle befestigt war).
Nachdem er auf den Baum geklettert war und die Hülle heruntergeholt hatte, entdeckte Kulik, dass die DVD mit der Videoaufzeichnung nicht darin war. (Für die Organisatoren der Aktion war das Fehlen der DVD unerwartet; sie waren davon ausgegangen, dass sich die DVD in der Hülle befand, und nach dem Aktionsplan hätte Oleg, falls die DVD noch funktionierte – er hatte ein Notebook bei sich – diese mitnehmen sollen, die leere Hülle in die Tonne legen und diese in die Jauza werfen sollen. Falls die DVD nicht mehr funktionierte, sollte er die Tonne zusammen mit der DVD und der Hülle in den Fluss werfen. Diese Handlungsoptionen waren vorher besprochen worden.
Die Organisatoren der Aktion hatten am linken Ufer Kulik weit überholt und gingen bis zu der Brücke bei der Fabrik „Krasnyj bogatyr’“, durch deren Gelände die Jauza fließt. Währenddessen bewegte sich zusammen mit Kulik ein zweiter Aktionsteilnehmer A. Malyškin am anderen, linken Flussufer entlang. Eine seiner Aufgaben war es, die Tonne vom linken Ufer wegzustoßen, nachdem Kulik diese in den Fluss geworfen hatte.
Auf dem Weg zum Baum fand Kulik am Ufer eine Plastikschachtel in Form eines Kremlturms mit der Aufschrift „Zum Neuen Jahr 1978“ (in solchen Schachteln erhielten die Kinder Geschenkpackungen mit Süßigkeiten o.ä. unter dem Neujahrsbaum im Kreml).
Nachdem er zwei leere Hüllen in die Tonne gelegt hatte – die Samthülle der DVD und die zufällig gefundene Schachtel in Form eines Kremlturms, warf Kulik die Tonne in die Jauza. Begleitet von Kulik auf der einen Seite und von Malyškin auf der anderen, schwamm die Tonne den Fluss hinunter, bis sie auf dem Gelände der Fabrik „Krasnyj bogatyr’“ verschwand.

Moskau, Losinyj ostrov
22.5.2009

A. Monastyrskij, O. Kulik, S. Zagnij, A. Malyškin, G. Witte, A. Rossichin, V. Ribas, V. Malyškina (Foto), D. Novgorodova

 

übersetzt von Günter Hirt & Sascha Wonders

Tonne-120, Foto 1
Tonne-120, Foto 2
Tonne-120, Foto 3
Tonne-120, Foto 4
Tonne-120, Foto 5
Tonne-120, Foto 6
Tonne-120, Foto 7
Tonne-120, Foto 8
Tonne-120, Foto 9
Tonne-120, Foto 10
Tonne-120, Foto 11
Tonne-120, Foto 12
Tonne-120, Foto 13
Tonne-120, Foto 14
Tonne-120, Foto 15
Tonne-120, Foto 16
Tonne-120, Foto 17
Tonne-120, Foto 18
Tonne-120, Foto 19
Tonne-120, Foto 20
Tonne-120, Foto 21
Tonne-120, Foto 22
Tonne-120, Foto 23
Tonne-120, Foto 24
Tonne-120, Foto 25
Tonne-120, Foto 26
Tonne-120, Foto 27
Tonne-120, Foto 28
Tonne-120, Foto 29
Tonne-120, Foto 30
Tonne-120, Foto 31
Tonne-120, Foto 32
Tonne-120, Foto 33
Tonne-120, Foto 34
Tonne-120, Foto 35
Tonne-120, Foto 36
Tonne-120, Foto 37

Satellite Google Map der Aktion

Satellite Google Map der Aktion TONNE-120

PHONOGRAM